Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da!

Nach diesem endlosen Sommer 2018 hält jetzt langsam der Herbst Einzug. Strandkorbbesitzer können sich aber ganz sicher auch in diesen Tagen noch auf die ein oder andere Sonnenstunde freuen: Gut geschützt im eigenen Gartenstrandkorb lässt sich auch der längste Sommer noch ein bisschen verlängern. Wenn es dann wirklich soweit ist, dass Sie Ihren Strandkorb für den Winter einmotten müssen, haben wir ein paar kleine Tipps für Sie:

Streicheleinheiten vor der Winterpause

Gönnen Sie Ihrem Strandkorb ein wenig Pflege. Ein hochwertiger Strandkorb braucht nicht viel Zuwendung, aber gelegentliche Streicheleinheiten wird er Ihnen danken. Jetzt, bevor Sie Ihren Strandkorb in die Winterpause entlassen, ist ein guter Zeitpunkt dafür. Sonne und Witterungseinflüsse können der Lasur und dem Holz auf die Dauer zusetzten und die Polster werden durch Staub und Schmutz unansehnlich. Das muss aber nicht sein, und lässt sich ganz einfach verhindern: Beginnen Sie damit, die Polster und Sichthölzer Ihres Strandkorbs mit einem feuchten Tuch abzuwischen, um Staub und Verschmutzungen zu entfernen. Bei gröberen Verschmutzungen können Sie auch etwas Seifenwasser benutzen. Die Holzteile können sie zusätzlich mit einer Wurzelbürste abschrubben, wenn das nötig ist. Auch für die Reinigung des Kunststoffgeflechts genügt in der Regel ein feuchter Lappen. Gegebenenfalls können Sie auch Seifenwasser oder einen speziellen Kunststoffreiniger verwenden.

Anschließend überprüfen Sie, ob Lasur und Holz in Ordnung sind. Dabei sollten Sie auch die Gestellhölzer nicht vergessen. Wenn nötig, verwenden Sie eine Nachstreichlasur, um Schäden auszubessern. Wenn Sie einen Strandkorb aus Teakholz haben können Sie etwas Teak-Öl auftragen, um die Farbe zu erhalten und das Holz zu schützen. Natürlich können Sie auch auf das Öl verzichten, wenn Sie die typische Patina des Teakholzes mögen.

Gut eingehüllt durch den Winter

Nach diesem kleinen Wellness-Programm ist Ihr Strandkorb bereit für den Winterschlaf. Idealerweise Steht er dabei geschützt und trocken zum Beispiel in einem Schuppen. Um den Strandkorb vor Staub und Schmutz zu schützen, bietet sich eine hier eine leichte Schutzhülle an. Wenn Sie Ihren Strandkorb im Freien überwintern lassen wollen, sollten Sie Ihn auf jeden Fall mit einer wetterfesten Strandkorbschutzhülle abdecken und Ihn an einem möglichst geschützten Ort abstellen (z.B Unter dem Carport oder an einer Hauswand). Wichtig ist, dass der Strandkorb nicht feucht wird, da sich sonst Stockflecken und Schimmel bilden und Frostschäden entstehen können. Besonders gutgeeignet sind deshalb Strandkorbhüllen aus einem atmungsaktiven Material wie z.B die Allwetter-Schutzhülle 'TeakSafe' von der Strandkorbmanufaktur Buxtehude. Empfehlenswert ist es außerdem, den Strandkorb etwas aufzubocken (z.B. mit Backsteinen), um eine bessere Unterlüftung zu gewährleisten. Tipp: Auch durch Rollen oder PE-Gleiter erhält Ihr Strandkorb einige Zentimeter Bodenfreiheit. Das Holz kommt so nicht direkt in Kontakt mit dem Boden und ist auch im Sommer besser gegen Feuchtigkeit geschützt.

Durch diese einfachen Maßnahmen ist Ihr Strandkorb bestens für den Winter gerüstet und wird Ihnen noch viele lange Sommer Freude machen.

Übrigens: Eine große Auswahl unterschiedlicher Strandkorb-Schutzhüllen und verschiedene Pflegemittel für Ihren Strandkorb finden Sie auch in unserem Online-Shop. Schauen Sie doch mal vorbei!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.